Skip to main content

Runde Strandtücher: „Die Magie des Kreises“

Runde StrandtücherKein Badezimmer ohne Handtuch, kein Badeurlaub ohne Strandtuch!
In dieser Sommersaison werden die treuen Urlaubsgefährte neu in Form gebracht –
der unverzichtbare Strandbegleiter entwickelt sich zur Stilikone und wird in jeder Hinsicht zu einer runden Sache. Im neuen geometrischen Kleid schafft das alte, alltägliche Handtuch in runder Form endlich die Aufnahme in den erlauchten Kreis der modischen „Must-Haves“.

Rundum trocken: Vom Orient zum Sommertrend

Schon in der Antike waren Leinentücher in Verwendung, die dazu dienten, sich abzutrocknen. Auf eine einschneidende Trendwende warteten die „Trockentücher“ aber erstmals bis zur Londoner Weltausstellung im Jahr 1851. Nachdem die Gebrüder Christy aus der englischen Grafschaft Cheshire am Hof des Sultans von Konstantinopel die Vorteile von weichem, saugfähigem Schlingengewebe aus dem Orient entdeckt hatten, überreichten sie Königin Victoria ein Frotteehandtuch – der Queen gefiel es und das „terry towel“ verwandelte rasch sich zum beliebten, schicken Accessoire. Als Küchen-, Badezimmer- oder Strandrequisite wurde das Handtuch bald zum Alltagsgegenstand und wartete weitere 150 Jahre lang auf eine „Runderneuerung“ – bis zwei findige Freunde im Sommer 2003 die Idee beispielsweise die „Circle Towels“ – also runde Strandtücher kreierten.

Seitdem ziehen auf Liegewiesen, Sonnenterrassen und Stränden farbenfrohe Kreationen verschiedenster runder Strandtücher ihre Kreise. Obwohl – oder eben weil – bei ihnen an „Ecken und Enden gespart wurde“, punkten sie ihren eckigen Verwandten gegenüber mit vielen Vorteilen.

rundes strandtuchrundes strandtuchrundes strandtuchrundes strandtuchrundes strandtuchrundes strandtuchrundes strandtuch

 

Runde Strandtücher mit Lebensmittel-Motiven

Runde Strandtücher mit Mustern wie Mandalas etc.

Rundum glücklich: die Geometrie der Harmonie

„Es ist erstaunlich, dass wir in so einer eckigen Welt leben, obwohl wir doch runde Formen als schön und angenehm empfinden.“ (Univ.-Prof. Dr. Helmut Leder)

Wohl weil der Kreis seit Urzeiten in allen Kulturen als archetypisches Symbol magischer Kräfte gilt, bestätigten wissenschaftliche Untersuchungen, dass die Menschen bei Alltagsgegenständen und bei abstrakten Formen runde Dinge bevorzugen. Das menschliche Gehirn verbindet „rund“ mit Harmonie und Ästhetik, während eckige, scharfkantige Dinge Abwehr hervorrufen.

Runde Strandtücher fördern dank ihrer Form nicht nur in dem nach Feng Shui eingerichtetem Heim, sondern auch im Strandbad die Ausgeglichenheit und Harmonie. Ganz ohne Magie erlaubt die Geometrie des runden Strandtuches allen Strandnixen und Sonnenanbetern, im Mittelpunkt ihres eigenen kleinen Universums zu stehen, zu sitzen oder zu liegen. Im Zentrum des persönlichen, kreisförmigen Urlaubsressorts runden die Wärme des Sonnenballs und das beruhigende Plätschern sanft gerundeter Wellen das individuelle Urlaubsglück perfekt ab.

Rundum schön: wie man es dreht und wendet – formvollendet

Neben der erfreulichen Wirkung auf Seele und Geist bietet die Produktpalette an runden Strandtüchern auch einen rundum erfreulichen Anblick. Als leuchtend bunte Eye-Catcher nehmen die kreisförmigen Strandtücher naturgetreue, künstlerische oder witzige optische Formen an:

Von der Natur inspiriert finden sich unter anderen folgende Designs:

  • leuchtende Sonnen
  • der blaue Planet Erde
  • stilisierte Lebensbäume
  • blühende Blumen, Blätter und Ranken
  • saftige Orangen, Melonen und andere Früchte

Als Vertreter von Kunst und Kultur bieten die Hersteller:

  • antike Münzen
  • bunten Ethno- und Azteken-Print
  • orientalische Ornamente
  • magische Mandalas

Lustig, verspielt und originell präsentieren sich die Circle Towels

  • sportlich als Fußball
  • humorvoll als Smiley
  • appetitlich als Hamburger, als Pizza oder als Doughnut

Rundum komfortabel: Zeit für Bewegungsfreiheit

Die Inspiration zur Kreation eines runden Strandtuchs lieferte der Tagbogen der Sonne.
Die beiden Schöpfer der trendigen Strandtücher „Circle Towels“ waren einfach genervt vom, dem Sonnenstand folgenden, mehrfachen Umlegen ihrer – eckigen – Strandtücher. Die magische, moderne Kreisform war also rein zweckmäßigen Überlegungen geschuldet, bevor sie zum extravaganten Modetrend wurde. Nützlich erweisen sich runde Strandtücher außerdem in Bezug auf das Platzangebot. Neben der reibungslosen Verwirklichung der „Follow the sun“- Philosophie bieten die runden Strandtücher mit einem Durchmesser von 150 bis 180 Zentimeter nämlich problemlos ausreichend Platz für zwei – und fördern so wiederum Urlaubsglück und Harmonie.

Rundum zufrieden: zwischen trendig und wertbeständig

Wie auch bei ihrer eckigen Verwandtschaft existiert bei den runden Strandtüchern je nach Hersteller und Qualität ein deutlicher Preisunterschied. Bei Herstellern aus Indien oder China sind individuell bedruckte, runde Strandtücher mit Quasten bereits ab fünf Dollar erhältlich, europäische und australische In-Labels runden den Preis ihrer begehrten Kult-Objekte auf bis zu 120 Euro auf.

Erkennbare Unterschiede finden sich bei den verschiedenen Mikrofaser-, Chiffon- und Baumwolltüchern in der Webart sowie der Qualität der Farbstoffe und des Garns. Hier entscheidet neben der vielfältigen Optik auch die unterschiedliche Saugfähigkeit und Haptik über die ungetrübte Freude am neuen Strandbegleiter.

Mit dem Trend zu den modischen, runden Strandtüchern schließt sich der Kreis zwischen praktisch und stylisch nach dem Motto: „THIS trend is your friend!“